Logo 2Besondere Fundstücke

An dieser Stelle möchte ich ergänzend zu den bisherigen Beispielen von Magazinen, Wochen- und Monatsperiodika zwei Publikationen vorstellen, die nur Einzelwerke von Jules Verne wiedergaben. Durch ihre Erscheinungsart mit den originalen Illustrationen erschienen sie mir aber hier in dieser Darstellung erwähnenswert.


Sciense Illustre 1888

Bild oben: Louis Figuier: La Science Illustre - der Jahrgang 1888, Bild rechts im Text: Detail aus der Wochenausgabe 11 vom 11. Februar 1888, Ausschnitt aus Seite 173; CF /6845/


La Science Illustrée

 TextausschnittDie Zeitschrift La Science Illustrée erschien erstmalig am 18. Oktober 1875 in Frankreich. Sie wurde von Louis Figuier herausgegeben. Auch heute wird diese Zeitschrift noch als ein damaliger Leuchturm  im Genre der populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen gesehen, zumal diese Beiträge noch durch zur Thematik passende Kurzgeschichten und Romane ergänzt wurden. Dazu trugen solche Autoren wie Adolphe Bitard, Louis Figuier und Elysée Reclus und nicht zu letzte auch Jules Verne bei. Der Inhalt wurde gut ergänzt durch eine aufwendige Gestaltung mit vielen Illustrationen. Im Jahre 1905 wurde die wöchentlich erscheinene Publikation eingestellt. Wie auch schon bei anderen Periodika gab es auch von diesen Lieferungsheften private oder professionell gebundene Jahresbände.

Von Jules Verne wurde die Kurzgeschichte Un drame dans les airs (Ein Drama in den Lüften) von Ausgabe Nummer 8 am 21. Januar 1888 beginnend bis zur Ausgabe Nummer 12 im gleichen Jahr und die Kurzgeschichte Maître Zacharius (Meister Zacharius) von Ausgabe 64, beginnend am 16. Februar 1889 bis zur Ausgabe Nummer 69 am 23. März 1889 publiziert. Beide Kurzgeschichten waren mit den von Hetzel bekannten originalen Illustrationen versehen.

Union Jack 1880

Bild oben: G. A. Henty: THE UNION JACK - Vol. II No. 51 vom 16. Dezember 1880. Bild rechts im Text: Detail der Seite 171; CF /6829/

THE UNION JACK

Wie auch schon bei der Periodika  Strand Magazine erwähnt, muss man bie dieser Wochenzeitschrift ebenfalls mit der Zuordnung vorsichtig sein. Auch unter dem Titel THE UNION JACK gibt es zwei unterschiedliche Editionen. Diesmal sind sie aber nicht regional unterschiedlich, sondern vom Erscheinungsdatum.Die erste Publikation des UNION JACK erschien in den 1880er Jahren, wurde aber kurz darauf wieder eingestellt. Schon 1894 wurde unter dem gleichen Namen von Alfred Harmworth eine neue Publikation herausgegeben, eine weitere "Halfpenny" - Roman- und Unterhaltungszeitschrift. Sie sollte höheren Ansprüchen genügen, konnte aber bei diesem Preis keinen großen Qualitätsanspruch sichern. Die zweite Serie des UNION JACK war übrigens die Schwester-Romanzeitung der zeitgleich herausgegebenen Publikation Halfpenny Marvel vom gleichen Herausgeber. Also nicht irritieren lassen bei Recherchen.

Details aus dem UNION JACK 1880Aber kommen wir wieder zurück auf die erste Ausgabenserie. Diese erschien vom Januar 1880 bis zum September 1883. Sie erschien wöchentlich und hatte eine Stärke von 16 Seiten. Die Herausgeber waren vom Januar 1880 bis zum August 1880 W.H.G. Kingston und dann bis 1883 G.A. Henty. Die Wochenzeitschrift wurde bis zum 26. September 1882 bei Sampson Low und vom 3. Oktober 1882 bis zum 25. September 1883 durch Cecil Brooks verlegt.

Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass der erste Herausgeber William Henry Giles Kingston (28. Februar 1814 bis 5. August 1880)  damals einer der bekanntesten englischsprachigen Übersetzer von Verne-Romanen war. Er übersetzte u.a. 1875 The Mysterious island (Die geheimnisvolle Insel), 1876 Michael Strogoff (Der Kurier des Zaren), 1877 The Child of the Cavern; or Strange Doings Underground (Schwarzindien) und  1879 The Begum's Fortune (Die 500 Millionen der Begum) gemeinsam mit der Kurzgeschichte The Mutineers of the Bounty (Die Meutrerer der Bounty). Kingston ist damit auch für die jahrzentelangen Entstellungen und die Umbennungen der Romanhelden im engslischsprachigen Raum verantwortlich. Seine Frau Agnes D. Kingston übersetzte von Verne The Steam House (Das Dampfhaus). Es ist im Englischen auch unter den Einzelbüchern The Demon of Cawnpore und Tigers and Traitors bekannt. Die Bände wurden in London bei Sampson Low ab dem Jahre 1880 in zwei Teilen verlegt. In der Zeitschrift The UNION JACK wurde der Roman unter den vorgenannten Einzeltiteln und dem Gesamttitel The Steam House publiziert. Dies geschah schon unter dem Herausgeber G.A. Henty und zwar vom 7. Oktober 1880 bis zum 29. September 1881 in den Wochenausgaben mit den Nummern 41 bis 92. Die Veröffentlichung in der Wochenzeitschrift UNION JACK war naheliegend, da zu diesem Zeitpunkt die Zeitschrift noch bei Sampson Low herausgegeben wurde. Der Text wurde durch die Originalillustrationen Hetzels ergänzt.


 NACH OBEN - SEITENANFANG

Zurück zum Menü der Periodika

Zur Seitenübersicht (Site - Map)

Copyright © Fehrmann 2/2015 - letzte Aktualisierung 14. Februar 2016