Collection Fehrmann

Jules Vernes „Voyages extraordinaires"

- Band VE 25: Der Südstern -

VERFILMUNGEN

© Film & Bilder: Capitole Films & Columbia Pictures Corporation

FILM 1



Hier t ein Programmheft aus den Endsechzigern für diesen Film: Neues Filmprogramm Nr. 5297 basierend auf © Capitole FIlms & Columbia

Filmprogrammheft

Der Stern des Südens: Verfilmung: GB 1969

Originaltitel: The Southern Star; Länge 102 Minuten; Regie: Sydney Hayers; Drehbuch: David Pursall und Jack Seddon; Darsteller: George Segal (Dan); Ursula Andress (Erica Kramer); Orson Welles (Major Plankett); Ian Hendry (I) (Karl); Jonny Sekka (Matakit); Michael Constantin (Jose); Georges Géret (Andre); Sylvain (Louis); Charles Lamb (Todd); Guy Delorme (Michael) und Harry Andrews (Kramer)

OriginalplakatDer Film beginnt mit dem Bild der unter glühender Sonne schuftenden Schwarzen, die emsig ähnlich Goldwäschern, Diamanten ausschwemmen. Dabei lernen wir auch gleich die Helden der Geschichte kennen: Dan, der sich als Verlobter der Tochter des Besitzers der Goldgrube bewirbt und sein Gehilfe Matakit. Dan selbst, versucht sich als Geologe zu profilieren. Wir sehen ihn gerade beim Studium des Buches >Geologie für Anfänger<. Zur gleichen Zeit entsteht ein großer Tumult: Ein riesiger Diamant ist gefunden worden! Im nächsten Schnitt lernen wir das Umfeld kennen: Dazu zählt vor allem Erica, die selbstbewusste Tochter des Minenbesitzers Kramer. Zum Verständnis ist es wichtig die Besetzung der Rollen zu kennen: Erica Kramer wird durch Ursula Andress verkörpert, die in den 60ern eine der bekanntesten Erotik-Darstellerinnen ist. Dadurch sind viele Szenen und Einstellungen auf sie zugeschnitten und das schauspielerische Umfeld ist oft nur Kulisse. Aber wieder zur Story: Es gibt neben Dan noch einen Nebenbuhler: Karl der Chef des privaten Sicherheitsdienstes Kramers. Da Erica sich nicht für ihn entschied, hilft er etwas nach. So er hat unter anderem einen Sprengstoffanschlag auf den im Zug zu Erica fahrenden Dan organisiert. Den Anschlag versucht er dem bekannten Schurken Major Plankett in die Schuhe zu schieben. Da der Anschlag nicht exakt klappt, können wir alle Mitstreiter auf einem vom alten Kramer organisierten Fest erleben. Dort ist Matakit als Diener zugange. Höhepunkt des Festes ist die Namensverleihung des inzwischen geschliffenen Steines. Erica tauft ihn auf den Namen >Der Stern des Südens<. Plotzlich fällt die Beleuchtung aus und im allgemeinen Tumult des jetzt völlig im Dunkeln liegenden Gartens passiert es: Nachdem wieder Licht angeschaltet wurde, ist der Diamant verschwunden. Durch Karl wird sofort Matakit bezichtigt. Da dieser schon öfters der Versuchung, etwas mitgehen zu lassen unterlag, sucht er vorsichtshalber gleich das Weite. Die Jagt beginnt. Aber nicht genug des Ärgers: Karl baut eine Beweisführung auf, dass Dan ein Nichtsnutz ist und der Anschlag auf den Diamanten von Dan organisiert wurde. So landet Dan im örtlichen Gefängnis, wird folgerichtig von Erica befreit und beide versuchen jetzt Matakit zu kriegen, um so die Unschuld Dans zu beweisen. Inzwischen wurde auf Matakit eine Belohnung von 10.000 in Gold zur Ergreifung ausgesetzt. Karl macht sich mit seinen ihm hörigen Schergen sofort hinten den Flüchtigen her. Parole: Diamanten sichern, Dan dabei ausschalten.

Dan und EricaDie Flucht geht in Richtung des von Major Plankett beanspruchten Gebiets, welches beim Stamme der Askaris liegt. Dort ist Matakit eigentlich zu Hause und dies bestimmt seine Fluchtrichtung. Aber die Buschtrommel berichten von der Flucht und Major Plankett wird hellhörig: 10.000 Belohnung auf einen Schwarzen? Da muss etwas faul sein. Dass sein Widersacher Karl die Verfolgung aufgenommen hat, freut ihn um so mehr. Karl hatte ihn vor einigen Jahren aus dem Job des Sicherheitschefs gedrängt. Jetzt sehen wir die typischen Dschungelaufnahmen, die besonders Erica gut in Szene setzen. So muss sie unter anderem nackt im schlammigen Fluss baden und bei einer Flussdurchschreitung muss sie Dan retten, natürlich nicht, ohne selbst wieder nass zu werden – nasse Blusen waren zur Zeit der Dreharbeiten gerade stark in Mode (Szenenbild rechts: Dan und Erica im Busch - © Capitole Films & Columbia Pict.).

Das Finale findet an einer Hängebrücke statt: Dort ist ein Wachposten, auf dem sich inzwischen Plankett breit gemacht hat. Zuvor hat er Matakit gefangen, doch vom Diamanten gibt es keine Spur. Karl hat mit seinem letzten Gefolgsmann inzwischen die Hängebrücke erreicht. Um nicht Opfer einer möglichen Falle zu werden, hangelt er sich von unten an der Brücke entlang. Es gelingt ihm Plankett zu überraschen. Erica hat gar keine Probleme: Sie durchschwimmt (!) einfach den Fluss. Nach einer wüsten Schießerei gelingt es Matakit, Dan und Erica als Sieger hervorzugehen. Schnitt: Papa Kramer wurde überzeugt das Dan doch der Richtige ist, und er hat sich schon mit dem Verlust des Diamanten abgefunden. Das Rätsel scheint gelöst, als Kramers Lieblingsstrauss Olga etwas vom Tisch stiehlt. Eine Verfolgung des Strausses beginnt. Also alle hinter dem Strauss her. Matakit hat dafür eigentlich kein Verständnis, und so zeigt er auf einmal dem überraschten Dan den „Stern des Südens“ - Beide lachen – Schlussblende.

Buch 

Der Südstern - Buch und Übersicht der Verfilmungen


Zurück zur Startseite (Back To Start)

Zur Bücherliste Jules Verne (List Of Books By J.V.) Hinweis: Beschrieben werden nur in meiner Sammlung befindliche Bücher und Verfilmungen. Copyright © Andreas Fehrmann - 07/00, letzte Aktualisierung 18. Januar 2016

Zur Filmothek (To The Movie Collection)

Zur Seitenübersicht (Site - Map)