Collection Fehrmann

Jules Vernes „Voyages extraordinaires"

- Band VE 3: Reise zum Mittelpunkt der Erde -

VERFILMUNGEN

© Bildmaterial: New Line Productions / Warner Home Video



FILM 13


Die dt. DVD in 3D Version

Oben: Die dt. DVD in Version 2D und 3D Blue-ray von © Warner Home Video Germany

Journey 2: The Mysterious Island (3D) / Die Reise zur geheimnisvollen Insel: Verfilmung USA 2012

Originaltitel: Journey 2: The Mysterious Island auch unter The Mysterious Island 3D, Im deutschsprachigen Raum: Die Reise zur geheimnisvollen Insel; Eine New Line Production; Regie: Brad Peyton; Buch: Mark Gunn; Produktion: Beau Flynn, Charlotte Huggins und Tripp Winson; Kamera: David Tattersall;  Laufzeit 94 Minuten in der Kinoversion, 90- 94 Minuten als DVD-Varianten; Gedreht  vor allen in Waimea Valley und der Kualoa Ranch in Oahu, Hawaii  - Schauspieler:  Josh Hutcherson als Sean Anderson; Dwayn Johnson als sein Stiefvater Hank Parsons, Kristin Davis als seine Mutter Elizabeth Anderson, Micahel Caine als sein Großvater Alexander Anderson, Luis Guzmán als Hubschrauberpilot Gabato und Vanessa Hudgens als dessen Tochter Kailani.

Wie ich schon in meiner Betrachtung zur 2008er US-Verfilmung der  Reise zum Mittelpunkt der Erde (3D) vermutet hatte, dauerte es nicht lange, bis wir den jungen Josh Hutcherson als Sean Anderson wieder sehen sollten. Diesmal hat man ihm den Hauptpart übertragen. Er erhält eine verschlüsselte Botschaft, die sich später als eine Nachricht von seinem Großvater herausstellt. Nach dem er das Rätsel gelöst hat, zeigt sich eine Inselkarte. Dadurch wie elektrisiert, will er unbedingt die Insel aufsuchen. Er kann seinen Stiefvater Hank überzeugen, mit ihm die Reise zu dieser mysteriösen Insel zu unternehmen. Anfangs im Kartenmaterial aus einem Konglomerat aus Vernes Geheimnisvoller Insel, Swifts Gulliver-Insel und Stevensons Schatzinsel entstanden, entpuppt sie sich später zum amerikanischen Lieblingskind dieser Genres: Zu Atlantis. 

Das komplette InselteamAber kommen wir wieder zur Geschichte: Um zum Ziel zu gelangen, muss man sich ab Hawaii mit dem Hubschrauberpiloten Gabato und seiner hübschen Tochter Kailani anvertrauen. In einem halsbrecherischen Flug gelangen sie trotz aller Warnungen mit einer Bruchlandung auf der Insel, die sich als Heimstatt ungewöhnlicher Kreaturen, seltsamen Lebens und einer bunten exotischen Kulisse herausstellt. Hausherr der Insel ist Seans Großvater, der zwar anfänglich mit seiner Botschaft nur den Enkel neugierig machen wollte, der aber inzwischen ein erstes Problem hat: Die Insel droht im Meer zu versinken. Dank dem „Fachwissens“ von Seans Stiefvater, kann der sogar den Untergang stundengenau angeben. Eile ist geboten. Als Lösung des Transportproblems bietet sich Kapitän Nemos U-Boot Nautilus an, welches am Boden einer Bucht seit über hundert Jahren ruht. Technisch recht fragwürdig kann man im letzten Augenblick das Boot wieder reaktivieren und mit ihm die Insel mit all ihren Schätzen verlassen bevor sie im Meer versinkt. (Bild links © New Line Production & Warner: Das komplette Inselteam von links: Hank, Sean, Großvater Alexander, Gabato und Kailani)

Nachbemerkungen: Als Freund aller Arten von Abenteuerfilmen konnte ich mich mit dem Film zwar gut unterhalten, nur die öfters eingespielten Verne-Zitate und Namensparallelen wollten nicht so richtig passen. Denn mit Vernes Romanidee hatte der Streifen überhaupt nichts zu tun. Es ist auch keine geheimnisvolle Insel geworden, denn sie ist grell Bunt im Stile von Billigbildern aus dem Asiamarkt: Ideallandschaften aus Bergen, strahlend blauen Himmel, viel Wasserfälle und Schmetterlingen. Der Film ist eine bunte Mischung gängiger Holywood-Bausteine: Eine exotische Kulisse, ein Teenagerpärchen, ein überfordertes Elternpaar, eine geheimnisvolle Botschaft, Dschungelabenteuer, gigantische Tiere, Endzeit-Szenarien und und und... Entstanden ist ein unterhaltsamer, aber von der Handlung her eher flacher Film, aufgepeppt durch viel Farbe und Effekte. Der Streifen erinnerte mich in mehreren Passagen an einen US-Werbefilm für Hawaii oder ähnliche Ziele. Aber wenn man sich einfach zurücklehnt und die Bilder, vor allem auch in 3D genießt ... dann ist es ein Film für die ganze Familie. 

Buch

Die geheimnisvolle Insel - Buch und Übersicht der Verfilmungen



Zur Filmothek (To The Movie Collection)

Hinweis: Beschrieben werden nur in meiner Sammlung befindliche Bücher und Verfilmungen. Copyright © Andreas Fehrmann – 08/13, letzte Aktualisierung 24. Januar 2016

Zur Seitenübersicht (Site - Map)