Film Logo

Collection Fehrmann

Jules Vernes „Voyages extraordinaires"

- Band VE 17: Ein Kapitän von 15 Jahren -

VERFILMUNGEN

Film und Szenenbilder: © Союздетфильм

Film 2




Beispiel-DVD:

Bild oben: Ab ca. 2002 in schwarz/weiß und Dolby Digital 2.0 in Russisch. Bei Spezialanbietern auch in Deutschland erhältlich.


Bild oben: Eine weitere in Russland vertriebene DVD-Variante. Bild ganz rechts im Text: Filmprogrammheft Illustrierte Film-Revue von 1948, als der Film in deutschen Kinos lief.


Ein Kapitän von 15 Jahren: Verfilmung SU 1946 Der 15 jährige Kapitän

Originaltitel: Pjatnadzatiletni Kapitan ( Пятнадцатилетний капитан ); Studio Sojusdetfilm UdSSR / CCCP 1946; Titel in USA: Fifteen-Year-Old Captain; Titel in Deutschland: Der 15 jährige Kapitän; Länge: 83 Minuten; Regie: Wassili Schurawlew (auch Schurawlow, original: Журавлёв) der auch schon im Film  Die Kinder des Kapitän Grant von 1936 Regie führte.

Szenenbild 1Darsteller (deutsche / englische / russische Schreibweise für Recherchen): W. Larionow ( Vsevolod Larionov / В. Ларионов) als Dick Sand; Jelena Ismailowa (Yelena Izmailova / Е. Измайлова) als Mrs. Weldon; Michail Astangow (Mikhail Astangov / М. Астангов) als Sebastian Pereira, alias Negoro; Alexander Kwilia (Aleksandr Khvylya oder A. Khvyla / А. Хвыля) als Walfangkapitän Tull u.v.a.

Sturmgepeitschte See, an der Hafenmole eines Hafens in Neuseeland wird der Walfänger Pilgrim zurückerwartet. Endlich meldet der Kapitän seine Rückkehr. Mr. Weldon der Reeder hat diesmal eine Sonderaufgabe für Kapitän Tull. Er soll seine Frau, sein Kind und den Cousin (ein schrulliger Professor, eine Art Paganel-Verschnitt) mit an Bord für eine Passage nach San Francisco nehmen. Unter Protest stimmt er zu. Dies wird von einer zwielichtigen Person am Fenster belauscht, von einem aus dem Gefängnis von Oakland entflohenen Häftling. Dieser bietet am folgenden Tag seine Dienste dem Kapitän der Pilgrim an. Er stellt sich als Koch Negoro vor (linkes Szenenbild), und da ja jetzt noch zusätzliche Passagiere zu versorgen sind, wird er angeheuert. Mit an Bord ist der Schiffsjunge Dick Sand, ein Waisenkind, vom Kapitän wie ein eigener Sohn geliebt. Schon nach kurzer Fahrt gibt es ein besonderes Vorkommnis: Auf dem Meer treibt das Wrack der „Waldeck“. Von diesem werden einige Schwarze und ein Hund gerettet. Auf seinem Halsband befinden sich die Buchstaben „S.V“. Der Hund greift unmittelbar darauf Negoro an. Kennt er ihn? Das Rätsel kann nicht gelöst werden. Nicht lange danach kommt das Schiff in eine Windstille. Man ist verzweifelt – das Schiff liegt mitten im Pazifik „fest“. Da wird ein Wal gesichtet (Szenenbild weiter unten) – eine willkommene Abwechslung. Während die Stammbesatzung mit dem Beiboot zur Waljagd aufbricht, wird Dick vom Kapitän beauftragt, dass Schiff in seiner kurzen Abwesenheit zu führen.

1Kaum geht die Walverfolgung los, setzt ein Sturm ein. Befriedigt stellt Negoro fest, dass das Beiboot keine Chance hat, wieder zum Walfänger zurück zu kehren. Die Mannschaft ist verschollen! Sogleich will Negoro als einziger Seemann das Kommando übernehmen, aber Mrs. Weldon macht ihm mit Unterstützung der aufgenommenen Schiffbrüchigen klar, das Dick als Verantwortlicher auserkoren wurde. Jetzt bemüht sich Dick das Schiff nach Amerika zu lenken. Da er kein Besteck aufnehmen kann, hält er einfach mit dem Kompass Kurs auf Ost, irgendwann muss ja der Amerikanische Kontinent auftauchen. Schwere Stürme erschweren die Fahrt. Wann kommt Südamerika in Sicht? Was Dick und die anderen nicht bemerkt haben: Negoro hat den Kompass manipuliert. Nach vielen Tagen, eigentlich viel zu lange, kommt Land in Sicht. Amerika! Dick lässt im Sturm den Walfänger im Flachwasser stranden, alle gehen von Bord. Am Ufer werden sie schon erwartet. Eine eigentlich nicht gerade vertrauenserweckende Gestalt will sie in die nächste Ortschaft führen. Von Negoro „geimpft“ gibt diese Person auch reichlich Auskunft über die chilenische Küste. In der Nacht werden alle überfallen, kurz darauf werden sie in ein Eingeborenendorf geführt. Anfänglicher Zweifel wird zur Gewissheit: Man befindet sich in Afrika! Genauer in Angola, der damaligen Hochburg des Sklavenhandels. Jetzt lässt auch Negoro seine Maske fallen: Er ist der Schurke Sebastian Pereira, der hier im Dschungel mit seinem Kumpan Alvarez Sklavenhandel und andere Gaunereien betreibt.

der junge KapitänMrs. Weldon soll an ihren Gatten einen Brief schreiben. Das Leben seiner Frau und seines Kindes wird ihn doch einiges Wert sein? Dick Sand der sich schützend vor sie stellt, wird nach einem Handgemenge überwältigt. Durch die Schurken als Opfer an die Eingeborenen übergeben, landet er am Marterpfahl. Aber Herkules, einer der vom Schiffbruch geretteten Schwarzen, gelingt es sich zu befreien und unter der Maske des Medizinmanns kann er auch die anderen retten. Eilig fliehen sie. Nicht weit vom Stützpunkt finden sie in einer verlassenen Hütte Unterschlupf. Dort finden sie ein Skelett und eine Nachricht. Der französische Afrikaforscher Samuel Vernon wurde dort von seinem Gehilfen Negoro ermordet! Dies ist also der Zusammenhang von „S.V.“, dem Hund und Negoro. Dieser hat aber inzwischen die Spur der Geflüchteten aufgenommen und der greift die Verzweifelten um Dick Sand mit seinen Kumpanen an. Die Lage erscheint aussichtslos, da taucht überraschend Kapitän Tull auf. Gemeinsam können sie die Verbrecher überwältigen. Ein englisches Schiff hatte ihn aufgenommen und - oh Wunder - er hatte die Spur der Pilgrim gefunden! Alle Beteiligten verlassen das ungastliche Afrika und auf der wieder Instand gesetzten Pilgrim geht es in Richtung Heimat. Happy End!

Schlussbemerkung: Wie schon in der Umsetzung des Films Die Kinder des Kapitän Grant hatte sich auch diesmal der Regisseur Schurawlow weitestgehend an die Romanvorlage Vernes gehalten. Wie gerade erwähnt, nur das Auftauchen Kapitän Tulls (was auch nur schwer nachvollziehbar ist) war ein typischer Regieeinfall.

Buch

Ein Kapitän von 15 Jahren - Buch und Übersicht der Verfilmungen


 NACH OBEN - SEITENANFANG

Zur Filmothek (To The Movie Collection)

Hinweis: Beschrieben werden nur in meiner Sammlung befindliche Bücher und Verfilmungen.

Zur Seitenübersicht (Site - Map)

Copyright © Andreas Fehrmann – 01/05, letzte Aktualisierung 16. Januar 2016