Collection Fehrmann

Jules Vernes „Voyages extraordinaires"

- Band VE 17 -





Buchbeispiel:

NL

Buch oben: © Verlag Neues Leben, Berlin 1972, 1. Auflage, L-Nr. 303(305/45/72 – CF /1701/)

/1/ Illustration rechts: Verne / Hetzel / Mace: Magasin d'Éducation et de Récréation Band 27 – 1. Halbjahr 1878; Bildzitat von Seite 268 (CF /6620/)

/2/ Jules Verne: Ein Kapitän von 15 Jahren; Verlag Hermann Michel, Berlin 35; Verlegt ca. 1930 mit den alten Hartleben-Bunden von 1879 (CF /1706/). Mehr zu den so genannten GELBEN PRACHTAUSGABEN auf meiner Seite  Die Harlebeneditionen  unter MICHEL

/3/ Jules Verne: Ein Kapitän von 15 Jahren; Leipzig, Bibliografische Anstalt Adolph Schumann,  ca.  1903; Band 3; Roman in zwei Teilen, hier  Darstellung des 1. Teils; CF /1710/; Weitere Details und Hintergründer siehe unter Edition Schumann

Ein Kapitän von 15 Jahren (1878)

OriginalillustrationDie Originalausgabe erschien 1878 unter dem Titel Un capitaine du quinze ans bei Pierre-Jules Hetzel, Paris. Und zwar: Band I am 1. Juli 1878 und Band II am 14. November 1878. Eine Vorabveröffentlichung gab es im Magasin d'Éducation et de Récréation vom 1. Januar 1878 bis zum 15. Dezember 1878 (Siehe auch Bild im Text links /1/). Die erste deutschsprachige Ausgabe erschien ebenfalls 1878. Rechts eine Ausgabe von 1879 – allerdings nur von Innen, denn diese Ausgabe erschien erst 1930 /2/.

Die Schonerbrigg „Pilgrim“ beginnt eine Rückreise unter schlechten Vorzeichen: Sie hat nur wenige Wale gefangen und muss mit halbleeren Laderaum die Heimfahrt antreten. In Aukland nimmt sie noch Frau und Sohn des Reeders mit an Bord, beide wollen nach Südamerika. Doch die schlechten und merkwürdigen Vorkommnisse reißen nicht ab. Als die „Pilgrim“ einem gekentertem Schiff begegnet und einige Schiffbrüchige aufnimmt, wird auch ein Hund gerettet. Und dieser Hund kann lesen, zumindest die Buchstaben SV, die auf seinem Halsband stehen! Den Schiffkoch Negoro jagt er sofort zähnefletschend in die Flucht. Dieser kann sich das Verhalten nicht erklären.

Ausgabe von Schumann LeipzigDann scheint eine Wende zum Positivem einzutreten: Endlich kommt ein Wal in Sicht, der Kapitän nimmt sofort die Verfolgung auf. Doch blind vor Jagdeifer begeht er einen unverzeihlichen Fehler. Er setzt das kleine Walfangboot aus und begibt sich mit fast der ganzen Mannschaft aufs Meer um den Wal zu harpunieren. Aber der Wal zertrümmert das Boot und Kapitän und Besatzung kommen um. Panik! Jetzt ist der 15 jährige Schiffsjunge Dick Sand der einzige „Seemann“ an Bord. Er hat nun die Aufgabe die „Pilgrim“ allein in den südamerikanischen Hafen zu bringen ... (Bild: Dick erläutert Mrs Weldon seine geplante Route)

Doch die Reise steht unter keinem guten Stern. Ewig ziehen sich die Seemeilen dahin. Dick ist kein Nautiker, er hält sich nur an den Kompass. Was er nicht bemerkt, Negoro der Koch hat diesen manipuliert. Nach fast zwei Monaten stranden sie scheinbar in Bolivien. Doch an Land gegangen erleben sie eine Überrraschung nach der anderen. Sind sie wirklich in Südamerika?

Weitere Details können auch der recht stimmigen filmischen Umsetzung des Films von 1946 zu entnommen werden. (Bild des Buches rechts unten /3/)

Film 2

Ein Kapitän von 15 Jahren: Verfilmung UdSSR 1946 – Filmtitel: Der 15 jährige Kapitän“

Film 1

Ein Kapitän von 15 Jahren: Verfilmung IT/SPA 1981 - Filmtitel: „Teufel der Meere“

Film 3

Ein Kapitän von 15 Jahren: Verfilmung UdSSR 1986 - Filmtitel: „Der Kapitän der Pilgrim“

 NACH OBEN - SEITENANFANG


RETURN to Verne ListRETURN zurück zur Vorseite (RETURN)

Hinweis: Beschrieben werden nur in meiner Sammlung befindliche Bücher und Verfilmungen. Dargestellte Bücher sind Beispiele daraus.

Zur Seitenübersicht (Site - Map)


Copyright © Andreas Fehrmann - 07/00, letzte Aktualisierung 29. Dezember 2015