AF LogoGalerie Jules Verne

 Aktuelle Spurensuche 

Wenn man viel über einen Autor gelesen hat und wenn man dann tiefer in dessen vergangenes Leben eintaucht, dann kommt vielleicht auch der Wunsch, dessen Wirkungsstätten oder das örtliche Umfeld kennen zu lernen. So ging es mir im Falle Jules Verne und ich besuchte in Familie oder mit Freunden die Örtlichkeiten in Frankreich. Aus der Fülle der fotografierten Motive gebe ich hier nur eine kleine Auswahl wieder. Die Spurensuche brachte noch viel mehr Details und schöne Eindrücke mit ... aber dazu ist diese Präsentation nicht geeignet. Wenn Interesses an weiterem und vor allem hochauflösenden Bildmaterial aus den genanten Städten zum Thema Verne vorliegt, dann bitte ich um Kontaktaufnahme via Mail. Bei der Weiternutzung des Bildmaterials bitte ich um Angabe meiner Urheberschaft.

Alle Bilder dieser Seite © Fehrmann.


Das GeburtshausDas Geburtshaus Jules Vernes in Nantes. Es ist das Eckhaus Rue Kervégan und der Rue Olivier-de-Clisson Nr. 4.  Weitere Details dazu auf meiner Seite  Jules Verne in Nantes.

Die ErinnerungstafelDie Erinnerungstafel an der Frontseite des Geburtshauses

Nantes - eine Wohnung Vernes
Das Wohnhaus der Vernes in Nantes im Quai Jean Bart Nr. 2. Weitere Details dazu auf meiner Seite  Jules Verne in Nantes.

Der Eingang mit Ehrentafel
Hier nochmals eine Detaiansicht der Einganges Quai Jean Bart Nr. 2 mit der Erinnerungstafel.
Nantes - eine Wohnung Vernes
Eine weitere Wohnung der Vernes in Nantes war in der Rue Jean-Jaques Rousseau Nr. 6. Weitere Details dazu auf meiner Seite  Jules Verne in Nantes.
Nantes - eine Wohnung Vernes
Und ein nochmaliger Umzug: Diesmal in die  Rue Suffren Nr. 1.  Weitere Details dazu auf meiner Seite  Jules Verne in Nantes.
Das Sommerhaus der Vernes
Das Sommerhaus in Chantenay. Weitere Details dazu auf meiner Seite  Jules Verne in Nantes, unter Rubrik: Bei Vernes in der Sommerfrische
Le Crotoy
Ortswechsel: Nach Paris kam der Umzug nach LeCrotoy. Hier das Haus in der früheren Straße rue Lefèvre, später benannt als Straße Chemin de grande Communication - die heutzutage Rue Jules Verne heißt. Weitere Details dazu auf meiner Seite  Jules Verne in Le Crotoy.
Le Crotoy
Das Erinnerungsschild am Haus in Le Crotoy.
Amiens
Das größte und wichtigste Haus der Vernes in Amiens: Das Haus in der damaligen Rue Charles-Dubois.  Weitere Details dazu auf meiner Seite  Jules Verne in Amiens.
Amiens
Hier die Hausansicht vom Innenhof her, noch ohne den Umbau des Turmes (Aufnahme 2005).
Amiens
Ein Stückchen weiter in Amiens: Das Haus im damaligen Boulevard Longueville 44. Weitere Details dazu auf meiner Seite  Jules Verne in Amiens.
Das Grab
Amiens: Im Jahre 1907 wurde durch den Bildhauer Albert-Dominique Roze (1861 bis 1952) eine Skulpur für das Grab Vernes geschaffen. Sie trägt den Titel Vers l'Immortalite et l'Eternelle jeunesse (Vorwärts zu  Unsterrblichkeit und ewiger Jugend) - ein Titel der meiner Meinung nach ebenso schwülstig ist wie auch die Darstellung. Weitere Details dazu auf meiner Seite  Abschied nehmen von Jules Verne und  Das Erinnern.
Das Monument in Amiens
Im Jahre 1909, am 9. Mai wurde im Amiens im Herzen der Stadt das offizielle Monument für Jules Verne eingeweiht. Hier das Monument in der Totalen. Es wurde wie auch schon die Grabskulptur von Albert-Dominique Roze geschaffen. Weitere Details dazu auf meiner Seite  Das Erinnern.

NACH OBEN - SEITENANFANG 

Zur Seitenübersicht (Site - Map) Zum Navigator

Zur Seitenübersicht (Site - Map) Zum Navigator

Copyright © Fehrmann 3/2015 - letzte Aktualisierung 13. April 2015