Galerie Jules Verne - -Sammlung von Bildmaterial

Collectionslogo

Während ich schon seit meiner Jugend ein Verehrer der Bücher Jules Vernes bin, sammle ich erst seit zirka zwanzig Jahren Sekundärliteratur, verstärkt aber auch zeitgenössische Quellen aus Vernes Schaffensperiode oder nachträglichen Betrachtungen. Inzwischen kann ich ein umfangreiches Archiv mein eigen nennen. Dazu gehören die seit 1851 kompletten ersten Publikationen Vernes in Form von Kurzgeschichten in der Periodika Musée des Familles, alle Bücher von Verne die erstmalig bei Pierre-Jules Hetzel erschienen, alle Vorabveröffentlichungen im Rahmen der Periodika  Magasin d'Éducation et de Récréation sowie diverse Tageszeitungen und Journale der damaligen Zeit bis heute. Aus diesem Fundus kann ich u.a. auch für meine WEB-Seite schöpfen, zumal diese Veröffentlichungen nich in Kollision mit dem Urheberrechtsgesetz kommen, wenn sie das entsprechende Alter haben. 

Hinweise zum Urheberrecht und zur Nachnutzung: Die Regelschutzfrist des Urhebers liegt in Europa bei 70 Jahren nach Tod des Urhebers und / oder 50 Jahre nach Erstveröffentlichung. Da sich die Rechtslage für mich nicht sehr übersichtlich darstellt, bin ich sehr vorsichtig. So verwende ich alle Quellen die jünger sind grundsätzlich nur zum Zitieren, d.h. die Wiedergabe erfolgt nur auszugsweise und in nicht druckfähiger Qualität, der Urheber wird genannt und das (Bild-)Zitat wird ausdrucklich als solches bezeichnet. Um die Nachverfolgbarkeit der Quellen zu gewährleisten und um auch nicht in die Grauzone von Nachnutzungsbedingungen zu gelangen, gebe ich auf meiner WEB-Präsenz grundsätzlich die verfügbaren Quellen an und die maximale Bildqualität liegt bei 95 dpi. Oft überarbeite ich mit einem gewissen Aufwand aus gestalterischen Gründen die mir vorliegenden Bildquellen. Um so enttäuschender ist es für mich, wenn ich von mir bearbeitete Bilder (mit erkennbaren speziellen Beleuchtungseffekten und Einfärbungen) weltweit im Netz wiedererkenne. In den meisten Fällen zeigt sich der Nachnutzer nicht einmal durch ein Querverweis oder eine Ursprungsangabe erkenntlich. Selbst in einem sehr populären Online-Lexikon sind nicht gekennzeichnete Textzitate von mir und meine Motive zum Thema zu finden. Dies liess schon bei einigen Lesern vermuten, dass es sich um Beiträge von mir handelte. Falls für die nachfolgend gezeigten Motive ein Interesse an Nachnutzung vorliegt, so zeigen meine Erläuterungen an welcher Stelle die Originale und deren Nutzung anfragbar sind, oder bei rechtefreien Motiven meiner Sammlung kann ich selbst den Ursprung in hoher Qualität zur Verfügung stellen. Dies betrifft auch alle Originalillustrationen der Verneromane und -kurzgeschichten. Ansonsten bitte ich bei Motivübernahmen direkt von meiner WEB-Seite um eine Quellenangabe. Danke.

Jules Verne in  Portraits 

Portraits

Umfeld

Jules Verne in seinem Umfeld

Die Trauer ist groß:  Abschiednehmen 

Der Trauerzug

Denkmalsweihe

Die Zeit danach: Das Erinnern

Jules Verne in sonstigen Darstellungen  Kaleidoskop 

Sonstiges

Logo

Fotosammlung eigener Aufnahmen Spurensuche in Frankreich


Zur Seitenübersicht (Site - Map)

Copyright © Fehrmann 5/2014 - letzte Aktualisierung 8. Februar 2016